ein Zwischenbericht - Mero gridi dherai dukio!

Namaste!
Sorry, dass ich gestern keinen Tagesbericht gepostet habe, eigentlich hätte ich, aber irgendwie hat sich wie ich fertig war, alles gelöscht, naja, vielleicht habe ich gestern zu viel mich über gewissen medizinischen Doktrinen ärgern müssen und deshalb hats sichs nicht hochgeladen.

Heute war viel los, alles ist auf der Straße oder auf freiem Feld, denn niemand traut sich in die Häuser zurück, ehrlich gesagt…man kann’s nicht mehr sagen, oben was kommt oder nicht und alle…durch die Bank alle Steinhäuser sind unbewohnbar geworden. Bei der letzten Erschütterung hat es noch mehr Zerstörung gegeben und alle Steinhäuser sind gefährdet. Das sind in unserem Gebiet so ca 435 Häuser. Ma was soll ich tun, wie kann ich mit wenig vielen helfen. 

Ich hab da so a Idee, wenn wir genug Zelte haben, dann kann ich jedem Steinhaus ein Zelt geben, weils einfach zu gefährlich ist, diese weiters zu benützen. Und jene, die kein zu Hause mehr haben und auch keine Möglichkeiten haben, sich ein neues zu bauen, denen könnten wir ein kleines Basishaus schaffen….puh… mal schauen, stehe gerade vor der Fertigstellung einer Kalkulation von Häusern mit Schlafraum Küche und Essbereich in 3 verschiedenen Größen und 3 verschiedenen Baumaterialien. Morgen dürfte ichs in der Hand haben.

Heute haben wir extrem vieles erreicht, aber auch nur deshalb, weil das 2. Beben die Leute erst so richtig in die Gänge kommen und uns helfen, ihre Unterkünfte zu bauen…ja ihr habt es richtig gelesen. Zuerst warens halt ein paar die a bissal mitgeholfen haben, JETZT sinds ALLE!!!!

Ergebnis bis Dato

  • ca 800 Häuser gecheckt
  • 400 Personen mit Essen für ein Monat versorgt
  • Bambushäuser für ca 400 Personen errichtet
  • 200 Personen können in einem Zelt schlafen
  • 40 Zeltplanen verteilt
  • ca. 1Tonne an Plastikrollen verteilt
  • 100 Stk Stirnlampen verteil
  • und ….

heute haben wir mit den ersten 3 Häusern zum Bauen begonnen, ma i gfrei mi.

Kanns kaum erwarten, euch die ersten Bilder zu zeigen. Es geht einfach jetzt was weiter und i fahr nur mehr von einem Projekt ins andere, verteil, baue Zelte, checke Häuser, organisiere Baumaterial, Planungsbesprechungen, Stroh laden, Volontäre breefen und an ihre Arbeitsstellen verteilen, nachkontrollieren, weitere Sektoren checken und und und plötzlich is wieder Abend…
Habe jetzt endlich 2 Fahrzeuge gecheckt, einen Pikup und einen Jeep Marke Suzuku Baujahr…uff, aber alles zusammen für rund 1800,- für 2 Monate…jupiiii
jetzt kein Kopfweh mehr…
Hab ich was vergessen, keine Ahnung, es entsteht unter uns ein Satz denn ich mal in nepalesisch vor versammelter Mannschaft gesagt habe: „Mero gridi dherai dukio!“ „Meine Birne ist sehr kaputt!“
In diesem Sinne….machma weiter und hoffen, dass es ein bisschen stabiler wird.
C u ♥ ♥